Lovewithoutfear
Recht
Mittehintergrund
Sie trÀumt

Ich tue es zumindest.

Hallo, ihr.

Das hier ist mein erster Eintrag und ich hoffe mal, es werden noch eine ganze Menge (aber nicht zu viele!), denn ich möchte euch hier von meinem Weg zum ersehnten Schlanksein erzÀhlen. Nebenher werde ich euch, denke ich, auch noch was aus meinem Leben erzÀhlen. Langsam schaffe ich es nÀmlich einfach nicht mehr, das alles in mir selbst zu vergraben. Es wird also alles auch ein wenig privat und vielleicht etwas intim, aber nicht allzu offen.

Dann fange ich jetzt wohl mal an von mir zu erzĂ€hlen. Ich bin 18 Jahre alt, komme aus dem weiten, breiten Westen Deutschlands. Ich mache gerne Sport, arbeite im Netz und mag Musik. Im Moment mag ich wohl so 65 Kilo wiegen, bei einer GrĂ¶ĂŸe von 1,61 m. Viel zu viel, ich weiß. Ich möchte nicht so was wie magersĂŒchtig werden, aber ich möchte dĂŒnn sein. So dĂŒnn, dass vielleicht auch mal Jungs an mir Interesse zeigen. Das tun sie bisher nĂ€mlich nicht. Ich bin 18, ja, und ich hatte noch nie einen richtigen Freund. Kein Zungenkuss oder dergleichen. Mag auch daran liegen, dass ich in der Schule (12. Klasse) alles andere als beliebt bin. Nachdem ich in der Unterstufe gemobbt worden bin, bin ich noch heute das schwarze Schaf. Und auch wenn ich mich vielleicht davor hĂ€tte bewahren können, hat mir einfach die Kraft, die Möglichkeit und der Wille gefehlt. Hier jedenfalls interessiert sich nur ein Typ fĂŒr mich. Von dem will ich allerdings nichts. Er trinkt Alkohol (ein bisschen viel, wenn ihr mich fragt) und ich hasse das, weil mein Vater seit sieben Jahren Alkoholiker ist und auf diese Weise die ganze Familie zerstört hat. Und außerdem ist er dick, was allerdings zweitrangig ist; niemand ist perfekt. Aber hĂ€tte ich die Wahl, wĂ€re mein Freund dĂŒnner, denn ich mag allzu dicke Menschen nicht. Also praktisch auch mich selbst nicht.

Ich will jetzt auf jeden Fall abnehmen, weil ich immer schon ein bisschen dicker war, seit ich elf bin. Und ich will erstens mal nicht mehr Probleme und vor allem mehr Spaß beim Shoppen haben. Ich möchte keine dummen Kommentare mehr von den Leuten aus meiner Stufe hören. Ich will mal als hĂŒbsch angesehen, bezeichnet werden. Ich möchte einen Freund haben, dem ich all diese Probleme erzĂ€hlen kann, der mich einfach mal in den Arm nimmt, wie es sonst niemand tut. In meiner Familie selten. In der Schule im Traum nicht. Freunde? Habe ich nicht. Nicht wirklich. Und meine "beste" Freundin, die ich im Netz kennen gelernt habe, aber inzwischen auch schon recht oft getroffen habe, hat mich neulich als jemand bezeichnet, der nie Freunde haben wird. So was tut weh. Nicht, dass ich nach all dem, was ich schon erlebt habe, nicht damit klarkomme, aber wenn ich tatsĂ€chlich so bin, ist es ebenso; ich habe keine Kraft mehr, mich zu Ă€ndern in dieser Hinsicht. Ich zwinge sie ja auch nicht mit mir umzugehen. Wahrscheinlich ist sie beleidigt, dass ich ihr nicht um Geburtstag gratuliert habe, als ich vor kurzem drei Wochen im Ausland war und kaum die Möglichkeit hatte, ans Internet zu kommen. Im Grunde will ich daran eigentlich auch gar nicht mehr denken. In der Schule gibt es echt genug Leute, die tĂ€glich herablassend mit mir umgehen. Eine mehr oder weniger, wen interessiert es schon?

Dass sich die Situation in der Schule durchs Abnehmen nicht unbedingt Ă€ndern wird, ist mir schon klar, aber ich möchte mich eher aus oben genannten GrĂŒnden Ă€ndern. Und wenn sich mein Traum erfĂŒllt, dann tut das alles nicht mehr so weh, weil da dann jemand ist, der sich Gedanken um mich gemacht, der mir hilft, mich tröstet.

Da ich mich momentan zu dick fĂŒhle, traue ich mich nicht mich zu wiegen, weil ich mich nicht gleich zu Anfang mit einem hohen Wert entmutigen will. Ich werde mich, denke ich, wieder wiegen, wenn ich mich einigermaßen wohl fĂŒhle - das wird wohl so bei 62 Kilo sein. Dann werde ich hier einen Plan einfĂŒgen, auf dem ihr dann meinen Gewichtsverlauf beobachten könnt. Insofern schulisch und terminlich möglich werde ich tĂ€glich einen Eintrag schreiben, um euch auf dem Laufenden zu halten. Und ein neues Layout werde ich dieses Wochenende machen. Ich kann HTML, das sollte also nicht das Problem sein; aber so was braucht eben seine Ideen und auch die Zeit.

Bleibt mir sonst nur noch zu hoffen, dass ihr an meinem Blog Gefallen findet. Bis hoffentlich zum nÀchsten Eintrag.


Alles Liebe fĂŒr euch,
TrÀumerin
30.4.09 14:24
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de